Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Disclaimer
Sie sind hier: Startseite » Allerlei » Rezepte

Rezepte

Backen und kochen für Ihren Liebling

Hier möchten wir Dir Rezepte zum backen und kochen vorstellen die wir uns selbst ausgedacht haben oder die uns zugeschickt wurden.

Das selber backen und kochen für den Hund hat viele Vorteile

- man weis, was drin ist

- man kann so variieren, das für den eigenen Hund immer etwas dabei ist und Alternativen einbringen

- man kann Form u. Größe selbst bestimmen

- keine künstlichen Farb-, Geschmacks-, Geruchs- u. Konservierungsmittel

- es ist ein tolles Mitbringsel - schön verpackt - für Hundefreunde

- und es macht Spass

Falls du auch noch Rezepte kennst, die hier noch fehlen, kannst du sie uns gerne über unser Kontaktformular oder per E-Mail zuschicken.

Anmerkungen / Erklärungen

- Wenn im Rezept "Öl" steht, dann kannst Du das Öl verwenden, das Dir am liebsten ist. Sonnenblumen-, Oliven-, Weizenkeim-, Distel-, Lein-, Raps-, Pflanzenöl....

- Natürlich kannst Du auch die angegebenen Mehlsorten mit anderen austauschen. Ich verwende nur ungern Weizenmehl, da dieser Getreideart nachgesagt wird, dass sie Auslöser für viele Futtermittelallergien sei.

- Wenn Du eher knusprige Kekse haben willst, erreichst Du das bei den meisten Rezepten dadurch, dass Du nach der Backzeit den Ofen ausschaltest und die Kekse im Ofen lässt, bis er ausgekühlt ist. Oder Du trocknest die Kekse, wenn sie Dir noch zu weich sind, bei 100° C ca. eine halbe Stunde nach.

- Alle Angaben zur Backzeit sind Ca.-Angaben und beziehen sich auf einen E-Herd. Jeder Herd bäckt anders u. so muss man halt zwischendurch kontrollieren. Alle Kekse sollten nie zu dunkel werden!

- Wenn nicht anders angegeben, halten sich alle Kekse (vor allem die vollständig ausgehärteten) in einer nicht ganz dicht schließenden Dose (z.B. Metall-Keksdose) einige Wochen oder sogar über Monate.